Die Festung

Die Festung
In einer Wohnung in Gelsenkirchen

Nach dem Suizid seines unheilbar kranken Vaters erbt Erik dessen Wohnung in Gelsenkirchen. In einem Zustand von Einsamkeit und Verwirrung entschließt er sich Mitbewohner/innen aufzunehmen: Carla und Nicoleta. Zusammen entwickeln sie eine kritische Gesellschaftstheorie, die sich nach und nach als Luftschloss entpuppt, genauso wie die vermeintliche Freundschaft zwischen den Dreien.

 

Spielfilm
90 Minuten
Regie
Akin Sipal
Edis Sipal
Drehbuch
Akin Sipal
Edis Sipal
Produktion
AGAINST REALITY PICTURES GbR
Producer
Janina Sara Hennemann
Co-Produktion
KINESCOPE FILM GmbH
Kamera
Nicolas Santana
Yannick Kaftan
Musik
Moritz Bannert
Ausstattung
Amelie Klimmeck