David Garrett - Ein Weltstar privat

Die Dokumentation von Cordula Kablitz-Post porträtiert sowohl den Klassik- als auch den Crossover-Künstler David Garrett. Zu sehen sind unter anderem Ausschnitte vom Konzert in den Caracalla-Thermen in Rom, das zu den Highlights seiner diesjährigen Tour zählt.

Stargeiger David Garrett ist jetzt über 40 Jahre alt. Das ehemalige Klassik-Wunderkind füllt nicht nur Konzerthäuser, sondern begeistert mit eigenen musikalischen Arrangements und ausgefeilten Bühnenshows Millionen Fans weltweit. Ein hart erarbeiteter Erfolg, der mit vielen Entbehrungen, bereits in der Kindheit, dem Wunsch nach künstlerischer Anerkennung und der Suche nach dem Selbst verbunden ist.


In der Mitte seines Lebens zieht Garrett ein erstes, sehr persönliches Resümee. Wie ist er zu dem geworden, der er heute ist? Wie ist das Verhältnis zu seinen Eltern, speziell seinem Vater, der ihn an der Geige gedrillt hat? Wem vertraut er heute? Wie geht er damit um, dass Hardcore-Klassiker bei seinem Namen die Nase rümpfen?


Dabei werden Fluch und Segen des Welterfolgs, aber auch die vielen Facetten des Menschen David Garrett deutlich.  Die Dokumentation zeigt David Garrett offen und privat wie nie. Dafür öffnet er sein Archiv zu bislang unveröffentlichtem Videomaterial. Die wichtigsten Stationen seines Lebens werden angesteuert und Wegbegleiter, Freunde und Familie erzählen. Ob in New York, wo der Wendepunkt seines Lebens stattfand, in Amsterdam bei intensiven Studioaufnahmen, in Berlin, der Stadt seiner Kindheit, oder auf Mallorca, wo er Entspannung sucht.

Es werden auch Ausschnitte des Konzerts in den Caracalla-Thermen in Rom gezeigt, das zu den Highlights seiner diesjährigen Tour zählt.  Noch mehr von diesem Konzert gibt es bei ARTE im Anschluss an die Dokumentation.

Sendetermine
21. August 2022, arte
Dokumentarfilm
Fertiggestellt
52 Minuten
Drehbuch
Cordula Kablitz-Post
Regie
Cordula Kablitz-Post
Schnitt
Lars Billert
Kamera
Ulf Behrens
Chris Rowe
Sender
ZDF/arte
Produzent
Matthias Greving
Kirsten Lukaczik
Ton
Max Bartusch
Producer
Michael von Wolfframsdorff (Koordination)