a-ha - The Movie

a-ha - The Movie
In den 80ern eroberte a-ha mit ihrem Superhit TAKE ON ME die Welt. Doch wie der Ruhm ihre Freundschaft zerstörte weiß bis heute niemand. Zum ersten Mal erzählen Morten, Pål und Magne die Geschichte der Band und ihres Lebens selbst.

TAKE ON ME. Die meisten von uns kennen diesen Nummer Eins Hit von 1985. Der Song ist noch immer einer der am häufigsten gespielten Song dieser Zeit und er wird bis heute immer wieder in Filmen und Fernsehshows genutzt. Kürzlich z.B. in THE LEFTOVERS, in LA LA LAND oder in DEADPOOL 2. Und die Band tourt heute noch um die Welt und zieht riesige Menschenmengen an.

Drei Musiker, alle Mitte Fünfzig, sind wieder auf Tour. Sie haben Fans in jeder Altersgruppe und spielen in riesigen ausverkauften Arenen weltweit. Sie fahren in schwarzen Mercedes Limousinen – jeder in seiner eigenen - wohnen getrennt in Luxushotels und haben jede Nacht separate Garderoben im Backstage Bereich. Nur auf der Bühne sind sie zusammen. Wir beobachten Morton Harket, Magne Furuholmen and Paul Waaktaar hautnah mit unserer Kamera. Unsere Mission ist, herauszufinden, warum diese Drei, Freunde seit Kinderzeiten, inzwischen derart kalt miteinander sind. Etwas ist total faul zwischen ihnen, aber was?
Die beiden Blonden in der Band – Magne und Paul – gründeten ihre erste gemeinsame Band im Alter von 10 Jahren. Und wie viele Teens träumten sie davon, weltberühmte Rockmusiker zu werden. Im Norwegen der 70er war das ein unmöglicher und kindischer Traum. Das Land war in erster Linie bekannt für „Zero Points“ im Eurovision Song Contest und hatte noch nie eine Band hervorgebracht die über die Landesgrenzen hinaus berühmt war. Aber ausgerechnet diesen Jungs gelang es. Ihr Traum wurde wahr. Aber wurde er das wirklich? Auf diese Frage antworten alle Drei leicht zweifelnd. Sie träumten ja eigentlich davon ernstzunehmende Rockstars zu werden, nicht Teenage-Idole, die auf Hochglanzmagazinen abgebildet wurden. 

Sowie sich der Erfolg einstellte, begann die Freundschaft zu leiden: Die beiden blonden Schulfreunde Paul und Magne stritten über alles. Wer hat was komponiert, welcher Song kommt auf das Album, welcher wird eine Singleausspielung. Aber in einer Sache waren sie sich einig: Beide waren eifersüchtig auf Morten. „Wieso bekommt dieser Typ, den wir in unsere Band als Sänger geholt haben, der unsere Musik singt, wieso bekommt der alle Aufmerksamkeit?“
Über 30 Jahre später sind die Drei immer noch über fast alles uneins. Aber sie haben sich in dieser Ehe mit einem erwachsen gewordenem Kind namens A-ha arrangiert. Sie schreien sich nie an – im Gegensatz zu z.B. Metallica, immerhin sind sie Norweger. Aber es ist ein immerwährender stiller Kampf und es sind immer wieder sehr, sehr lange Mails gespickt mit Vorwürfen und Meinungsverschiedenheiten.
Warum können diese drei nicht einfach aufhören zu streiten und ihren enormen Erfolg genießen?

Documentary
90 Minuten
Regie
Thomas Robsahm
Drehbuch
Thomas Robsahm
Produktion
Motlys AS
Co-Produktion
Kinescope Film GmbH
Fenris Film & Multimedia ApS
Neue Impuls Film Produktionsgesellschaft mbH